Fiedler & Partner - Sartseite
 

17.12.2015: Gefahr im Schwimmbad - wenn Flüchtlinge die Baderegeln nicht verstehen

Bremen: Gäste ohne Deutschkenntnisse gefährden offenbar immer häufiger sich und andere Gäste. „Viele kennen die Baderegeln in Deutschland nicht und haben Probleme, die Hinweise der Mitarbeiter zu verstehen.“ - So und ähnlich berichten es uns zurzeit die Badleiter mehrerer Thermen und Freizeitbäder.

Das Aufsichtspersonal fühlt sich überfordert, weil es noch keine sprachunabhängigen Hilfsmittel gibt. Übersetzungen ins arabische oder französische helfen auch nur dann, wenn die Geflüchteten diese Sprachen lesen können. Gleichzeitig möchten alle Bäder den Geflüchteten ein schönes und sicheres Bade- und Saunaerlebnis bieten.

Wir arbeiten seit November mit Hochdruck an einer praxistauglichen Lösung für das Bäderpersonal.

Dazu entwickeln wir zurzeit mit mehreren Bestandskunden aus der Bäderbranche ein Versteh-Video mit Einführungsworkshop. Das Video für Thermen und Freizeitbäder erklärt die Baderegeln und Konsequenzen von Regelverstößen. Ganz ohne Sprache – für jeden verständlich mit animierten, gezeichneten Bildern. Im Workshop erarbeiten wir gemeinsam mit dem jeweiligen Freizeitbad, wie das Video im laufenden Betrieb am besten genutzt wird. So leisten wir einen Beitrag zu einem sicheren und guten Miteinander in Sauna und Schwimmbad.

Der Vorverkauf unseres Video&Workshop-Pakets beginnt am 17.12.2015. Die Workshoptermine sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Buchungen vergeben.

Ein Beispielvideo und das Bestellblatt finden Sie hier.

 
Home | Leistungen | Methoden | Referenzen | Forschung | Kontakt | Service | Impressum | Sitemap
© Fiedler & Partner, 2017.